ENTSPANNUNG

„Wo alle Grenzen sich durchschneiden,
alle Widersprüche sich berühren,
da ist der Punkt, wo das Leben entspringt.“ 
Friedrich Hebbel

Wir kommen in die Ruhe, in die Mitte, mehr und mehr ins Hier und Jetzt. Wenn wir erst einmal mit unserer Aufmerksamkeit bei uns sind, können wir Stress und Anspannung loslassen, unsere Körperwahrnehmung verbessern. Wir werden körperlicher und geistiger flexibler.

Durch Entspannungs-, Körper- und Atemübungen wird das Allgemeinbefinden von Tag zu Tag besser. Befindlichkeitsstörungen verschwinden oftmals ganz. Längerfristig bekommen wir Zugang zu unserer Intuition und unserem wirklichen Selbst.

Entspannungsverfahren entlasten Körper und Psyche und unterstützen Menschen darin, inneren Ausgleich zu finden und wieder zu neuem Bewusstsein kommen – zu sich Selbst, zu den Anderen, zu seiner Umwelt, zu seiner Arbeit.

Wir werden nach diesen Abenden gestärkt und mit innerer Gelassenheit den alten und neuen Aufgaben entgegentreten
› Erkennen eigener Bedürfnisse
› Verbesserung emotionaler und körperlicher Wahrnehmung
› Linderung körperlicher, seelischer und geistiger Spannungen
› Selbstvertrauen
› Konzentration
› Vorbeugung von Verhaltensproblemen und psychosomatischen Erscheinungsformen
› Erweiterung der Vorstellungskraft und Phantasie
› Verringerung der Muskelspannung
› Entwicklung von Körperbewusstsein
› Wohlgefühl für seinen Körper


Klassische Entspannungsmethoden

› Autogenes Training
Sein Unterbewusstsein mit neuen, heilenden Formeln programmieren.

› Progressive Muskelentspannung
Anspannung und Entspannung wahrnehmen, bewusst herbeiführen, um im Alltag den Körpertonus und seine Signale zu spüren.

› Atemtherapie
gibt uns die Möglichkeit, den Atem zu lenken und damit in Momenten, die z.B. Wut und Aggression hervorrufen, die Situation umzukehren und in Annehmen zu wandeln.

› Phantasiereisen / Traumreisen
führen ins Unterbewusstsein, lassen uns unsere Muster aufspüren, die uns blockieren.

 

Ergänzende Entspannungsmethoden

› Bewegtes Qigong.
Einfache Übungen, die mehrmals wiederholt werden, einen meditativen Zustand herbeiführen und gleichzeitig den Körper harmonisieren.

› Stilles Qigong
Das Qi im Körper zirkulieren mit Aufmerksamkeit und Vorstellungskraft, mit Handtechniken und Akupressur.

› Indian Balance
Den Körpber bewegen, während die Seele sich ausruht. Der Spirit der indianischen Kultur „Verbindung mit dem großen Geist Wakantanka und Mutter Erde Inkamaka“ fließt im Body an Mind Workout.

› Meditation im Sitzen und Liegen, Gehen oder Stehen, mit Anleitung oder in Stille.
Stehen wie ein Baum oder die Bronzeglocke, Zensitzen, achtsames Gehen, Wahrnehmungsschulung erlauben uns im jetzigen Moment, im Hier und Jetzt zu sein.